Tai Lopez

Tai Lopez – Scam-Artist oder Inspirationsfigur?

 

Tai Lopez wurde der breiten Masse durch eine Videowerbung auf YouTube bekannt, in der er sein Online-Lernprogramm „67 Steps“ bewirbt. Das Video wurde Millionen mal angesehen und sorgte für erhebliche Kontroversen. Viele werfen Tai Lopez vor, ein „Scam-Artist“ zu sein und seinen Erfolg nur vorzuspielen, um seine Kurse zu verkaufen. Ich habe die 67 Steps noch in der Beta-Phase für 5 € getestet und sie haben mein Leben verändert. In diesem Artikel erfährst Du, wer Tai Lopez ist, wie er erfolgreich wurde und was Du von ihm und seinen Kursen lernen kannst.

Wer ist Tai Lopez?

Tai ist ein Unternehmer, Motivational Speaker, Investor, Berater, Youtube- und Snapchat-Star und vieles, vieles mehr. Seit Jahren unterhält er einen der größten Buchclubs weltweit und trat erstmals mit seinem Podcast “The Grand Theory of Everything” ins Licht der Öffentlichkeit.

Eines einer zentralen Konzepte ist die Schaffung des guten Lebens also des „good life“, welches aus den Säulen „health, wealth, love and happiness“ (Gesundheit, Wohlstand, Liebe und Glück) besteht.  Tai Lopez versucht sein Leben auf diese 4 Bereich hin zu optimieren, ohne dass eines davon zu kurz kommt. Darin sieht er den Schlüssel zu einem erfüllten Leben.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil seiner Erfolgsphilosophie sind Mentoren. Durch einen Mentor, also jemanden, der das erreicht hat, was man selber will, kann man den Weg zu seinem Ziel erheblich verkürzen. Tai selbst hatte insgesamt 5 wichtige Mentoren.

Tai Lopez Werdegang

Im Alter von 16 Jahren fragte Tai seinen Großvater, einen Wissenschaftler, ob er die Antworten auf die großen Probleme des Lebens habe.

Dieser antwortete ihm, dass es keine solche Zauberformel geben und die Welt dafür zu kompliziert sein. Tai war enttäuscht. Doch eine Woche später erhielt er eine Schachtel mit elf alten, verstaubten Büchern und der Nachricht: „Fang damit an.“

Dies war der Beginn seiner Lieb zu Büchern. In den Folgejahren las er tausende der bedeutendsten Autoren, darunter Freud, Aristoteles, Gandhi, Charlie Munger, Sam Walton und viel mehr.

Ebenfalls als Teenager verbrachte Tai Lopez zweieinhalb Jahr bei den Amish, arbeitet auf einer Lepra-Kolonie in Indien und half Joel Salatin dabei, organische und nachhaltige Landwirtschaft zu gestalten.

Daraufhin arbeitet er als Finanzplaner und machte sich dann selbstständig. Nach eigenen Angaben hat er bis heute in über 20 Unternehmen als Gründer, Investor oder Berater agiert.

Was Du von Tai Lopez lernen kannst

 

Ohne Übertreibung kann ich sagen, dass Tai Lopez extrem wertvolle Konzepte lehrt und ich durch die 67 Steps und seine Videos extrem gewachsen bin.

Vor allem geht es in seine Botschaften um Prinzipien, nach denen man Leben sollte, um die Chance auf Erfolg, Glück, Gesundheit und Liebe zu maximieren. Es sind keine schnellen Wege zum Erfolg.

Er lehrt unter anderem die „25 cognitive biases“. Dies sind 25 psychologische Prinzipien, nach denen Menschen die Welt filtern und durch diese sie beeinflusst werden. Durch dieses Wissen kann man einerseits sich selbst davor bewahren, fehlgeleitet zu werden. Andererseits kann man sie dazu benutzen, andere zu beeinflussen.

Ist Tai ein „Scam-Artist“?

 

Von mir gibt es dazu ein klares Nein. Viele sagen, er spiele seinen Erfolg nur vor und mache dies nur, um unnütze Programme zu verkaufen. Doch erstens gibt es keine Beweise, dass er seinen Wohlstand nur faked und zweitens sind die Inhalte, die man in seinen Programmen lernt, wirklich gut und bringen einen weiter. Für mich ist Tai eine wichtige Inspirationsfigur und ich bin froh, auf ihn aufmerksam geworden zu sein.

0 comments

Test

Test des Datums.

0 comments

Hallo Welt!

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Beitrag. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Und dann starte mit dem Schreiben!

1 comment